Die Gedenkstätte als Ort gesellschaftlicher Auseinandersetzungen

Das Klappbuch der Ausstellung „Zeitspuren“ setzt sich mit dem in den 1980er Jahren einsetzenden Interesse verschiedener Initiativen zum Erhalt und Ausbau der Gedenkstätte auseinander. Darüber hinaus gibt es einige Dokumente zur Besetzung der Gedenkstätte durch Roma im Herbst 1989. Sie haben mit der Aktion gegen ihre drohende Abschiebung demonstriert.


PDF-Dokument anzeigen

Art des Mediums:
Text
Format:
Digitales Medium
Sprache:
Englisch, Russisch, Französisch, Deutsch
Herausgeber:
KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Veröffentlicht:
Hamburg: KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Erscheinungsjahr:
2005
Signatur:
O2.1051
Rechtliche Bedingungen:
alle Rechte vorbehalten ja



virtuelle Ausstellungen

Die Hauptausstellung „Zeitspuren“ sowie die übrigen Ausstellungen der KZ-Gedenkstätte Neuengamme stehen auch in der Mediathek digital zur Verfügung.

zur Mediathek
Kontakt

E-Mail: lernwerkstatt@gedenkstaetten.hamburg.de
Telefon: +49 40 428 131 551