Evakuierung der französischen „Prominenten“ nach Theresienstadt

Die Themenmappe der Ausstellung „Zeitspuren“ erzählt anhand der detaillierten Beschreibung des Häftlings Lazare Bertrand und des schwedischen Busfahrers Åke Svenson die Evakuierung der französischen Inhaftierten, die in Neuengamme als so genannte Prominente in einer eigenen Baracke untergebracht waren. Der Transport wurde mithilfe des Schwedischen Roten Kreuzes durchgeführt.


PDF-Dokument anzeigen

Art des Mediums:
Text
Format:
Digitales Medium
Sprache:
Deutsch
Herausgeber:
KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Veröffentlicht:
Hamburg: KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Erscheinungsjahr:
2003
Signatur:
J10.1078
Rechtliche Bedingungen:
alle Rechte vorbehalten ja



virtuelle Ausstellungen

Die Hauptausstellung „Zeitspuren“ sowie die übrigen Ausstellungen der KZ-Gedenkstätte Neuengamme stehen auch in der Mediathek digital zur Verfügung.

zur Mediathek
Kontakt

E-Mail: lernwerkstatt@gedenkstaetten.hamburg.de
Telefon: +49 40 428 131 551