Ausstellungstafel: Die Amicale Internationale

Die Tafel der Ausstellung „Zeitspuren“ gibt einen kurzen Überblick über die Arbeit der Überlebendenorganisationen. Die Geschichte der Neuengamme-Lagergemeinschaften ist wesentlich durch die Nachkriegsgeschichte der einzelnen Länder und den Kalten Krieg geprägt. Im Jahr 1958 gründeten die belgische, die französische und die deutsche Lagergemeinschaft die „Amicale Internationale de Neuengamme“ (AIN).


PDF-Dokument anzeigen

Art des Mediums:
Text
Format:
Digitales Medium
Sprache:
Deutsch
Herausgeber:
KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Veröffentlicht:
Hamburg: KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Erscheinungsjahr:
2005
Signatur:
O7.1017
Rechtliche Bedingungen:
alle Rechte vorbehalten ja



virtuelle Ausstellungen

Die Hauptausstellung „Zeitspuren“ sowie die übrigen Ausstellungen der KZ-Gedenkstätte Neuengamme stehen auch in der Mediathek digital zur Verfügung.

zur Mediathek
Kontakt

E-Mail: lernwerkstatt@gedenkstaetten.hamburg.de
Telefon: +49 40 428 131 551